Leckeres Fleisch direkt vom Hof

Im Herbst werden die bis drei Jahre alten Färsen und Ochsen vom örtlichen Hausschlachter geschlachtet. Gerne können Sie die Tiere nach vorheriger Absprache im Stall oder auf der Weide besichtigen. Die Tiere haben nur einen kurzen Transportweg und es wird darauf geachtet, dass sie nicht in Stress geraten. Vor der Schlachtung erfolgt eine Kontrolle durch den Tierarzt. Nach dem Schlachten wird das Fleisch zunächst einige Tage abgehangen, bevor es küchenfertig portioniert wird.

Die Portionierung erfolgt in Filets, Steaks, Rouladen, Gulaschfleisch, Hohe Rippe, Beinscheiben, Hack und Fleischknochen für die Suppe. Das Rind wird durch Aufteilung in 1/32, 1/16, 1/8 etc. verkauft. Empfohlen wird jedoch eine Stückelung von nicht weniger als 1/16, d.h. rund 20 kg, da nur dann Filets und Steaks ausreichend portioniert werden können. 20 kg enthalten etwa:

Zuchtbulle
 
 

zurück zur Startseite

ca. 350 g Filet
ca. 350 g Hüftsteak
ca. 950 g Roastbeef
ca. 1950 g Gulasch
ca. 1600 g Rouladen (ca. 8 Stück)
ca. 2700 g Braten
ca. 2000 g Hohe Rippe und Beinfleisch
ca. 2000 g Rippe und Brust
ca. 2000 g Mark- und Suppenknochen
ca. 6100 g feines Rinderhack oder Suppenfleisch